Online Store:
iTUNES zum Shop
Teilen:

Bock drauf!

JW Player

Füenf: Justice, Pelvis, Little Joe, Memphis, Dottore Basso

Aufgenommen und abgemischt von Andreas Karus in den Karus-Studios, Schwäbisch Gmünd, 2014.
Bass-Aufnahmen von Kai Podack und Jens Heckermann. Zusätzliche Beat-Sounds von Andreas Karus.

Produziert von Füenf und Andreas Karus

© 2014 Füenf Platten

LYRICS
Bock drauf!
Mannomann, Mannomann
Hey, da ham wir Bock drauf!

Ich fahr mit'm Radl zur Arbeit, ob´s regnet oder schneit
Selbst zum Kloputz bin ich allzeit bereit
Schaue mir im Fernsehen gern den Bachelor an
Und fahre oft besoffen Auto, einfach nur weil ich´s halt kann

Selbst beim Dönermann hol ich mir nur Fladenbrot
Denn für mich als Vegiman ist Döner der Tot
Klau bei meinem Nachbar Strom, der ist eh Idiot
Hey Little Joe, Du bist echt´n Chaot

Mannomann, Mannomann
Hey, da ham wir Bock drauf!

Ich hab immer Bock zu Grillen, schätze wie fast jeder Mann
Auch fang ich gern den Tag erstmal mit Joggen an
Leider hab ich abends Bock auf Chips und Bier
Auch bei Schokolade schrei ich immer „hier“!

Mit dem Ergebnis dass der Sport nicht ganz ausreicht
Und die Schokolade alles wieder ausgleicht
Ich hab Bock auf Singen und auf Blödsinn
Auch von Rock´n‘Roll krieg den Hals davon nicht voll

Mannomann, Mannomann
Hey, da ham wir Bock drauf!

Grenzenlose Euphorie - da ham wir Bock drauf
Die Mädels rasten aus wie nie - da ham wir Bock drauf
Exzessive Aftershowpartys - da ham wir Bock drauf
Ein Hut, ein Stock, ein Damenunterrock - da ham wir Bock drauf

Mannomann, Mannomann
Hey, da ham wir Bock drauf!

M: Heckermann/Podack
T: Heckermann/Podack/Bopp

Es geht auch ohne Musik
Es geht auch ohne Musik, auch wenn das düster klingt
Doch ‘ne Melodie braucht es nicht unbedingt
Es geht auch ohne Musik und keiner leidet drunter
ohne Musik geht ja die Welt nicht unter
Jedes Lied ist ein Fluch, egal ob Dur oder Moll
Singen treibt Sänger unaufhaltsam in den Alkohol
Es geht auch ohne Musik, besser als man glaubt
Jeder Geigenlehrer wünschte sich, er wäre taub

Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik, ohne Musik
Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik

Hätt‘ ich die Wahl, entschiede ich mich für Elektroschock
Jede andre Folter nur nicht diesen Ohrensmog
Grade von Tanzmusik fühle ich mich bedroht
Zwingt mich dazu mich zu gebärden wie ein Vollidiot
Es geht auch ohne Oper, ohne Bachkantate
Im besten Fall sinkt auch die Selbstmordrate
Auch Motetten, Madrigale oder Minnesang
Sind für den Klimawandel völlig ohne Belang

Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik, ohne Musik
Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik

Es geht auch ohne Musik

Entschuldigen sie, das war wieder zu viel Musik
Sie wird total überbewertet und ist völlig antik
Es geht auch ohne Musik, man braucht sie nicht
Sie ist so ausschlaggebend wie ein Linsengericht
Sie dient dem Weltfriede nicht, noch dem Atomausstieg
Sie verhindert nicht den Hunger, nicht den Bürgerkrieg
Es geht nur ohne Musik, sie wird dem Fortschritt weichen
Wie Lepra und die Pest und all die andren Seuchen
Musik in keinen Ohren, jeder Ton der nie erklingt
Jede stumme Weise, jedes Lied das niemand singt
Man kann es drehen und wenden und es tut mir nicht leid
Für die Musik besteht keinerlei Notwendigkeit
Jedem Klang wird man irgendwann überdrüssig
Insofern ist Musik ganz und gar überflüssig
Selbst an Heilig Abend, man glaubt es kaum
Ist es viel schöner ohne Lieder unterm Weihnachtsbaum

Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik, ohne Musik
Es geht auch ohne Musik, ganz ohne Musik

Es geht auch ohne Musik

M+Arr: Langer
T: Digel/Langer

Mama hat jetzt eine Frau
Papa ist heut abgehauen, hat gesagt, er kommt nie mehr zurück
Keiner stellt ihn in die zweite Reihe und schon gar nicht Mamas neues Glück
Papa ist heut abgehauen, er hält das alles einfach nicht mehr aus
Verdammt nochmal, schließlich ist er der Mann
Doch er ist nicht mehr der Herr im Haus, denn

Mama hat jetzt eine Frau, hey
Mama hat jetzt eine Frau
Mama sagt "Ich brauch jemand, dem ich trau"
Mama hat jetzt eine Frau

Du kotzt Mama mit deim scheiß Fußball und deiner Sauferei schon lange an
Und für die Bude eindrecken und für vollgeschwitzte Betten, dafür brauch die Frau kein' Mann
Mama wünscht sich einen, der sie sein lässt wie sie ist
Sie nicht behandelt wie Dreck, jeden Cent verzockt
Und ständig auf die Brille pisst

Mama hat jetzt eine Frau…

Papa ist heut abgehauen, das ging ihm knallhart an die Nieren
Er schreit: Gnade, Gnade, muss denn ihm gerade so ‘ne gottverdammte Scheiße passieren?
Doch Mama bleibt hart, schreit: Junge, komm hier bloß nie wieder an
Denn wenn ich dich erwisch wirst du niemand mehr beglücken
Keine Frau und keinen Mann

Mama hat jetzt eine Frau…

M: Harper, Arr: Heckermann
T: Heckermann/Digel

Und alles nur, weil i a Piefke bin
Wir fahren in Urlaub, es geht dieses Jahr, wir freuen uns ja schon
Zum Skifahren und Erholen in die Alpenregion
Schon kurz nach München erinnert mich Annette, mein Schatz
„Du denkst doch an die Autobahnvignette, mein Schatz?“

Wenig später stehen wir auf der Brenner-Autobahn
Es gibt ‘nen Grund, warum wir stehen und nicht einfach weiterfahren
Denn auf einmal staut es hier
Es folgt die nächste Mautgebühr

Es sagt der Mann im Häuschen von der Aufsichtsfirma Asfinag
„Ocht Eiro fuchzge, moch dosd weiderkimmst, pfü Gott und gudn Tog“
Und ich seh ihm schon von weitem an
Dass er mich nicht leiden kann

Und alles nur weil i a Piefke bin
Für Österreich bin ich der Hauptgewinn
Dass macht für mich nur einen Sinn
Alles nur weil i a Piefke bin

Und alles nur weil i a Piefke bin
Die Schluchtenscheißer hams ka Disziplin
Mir steht's bis obenhin
Weil i a Piefke bin

Bei einem Ausflug fuhren wir durch die Karawanken
Nach Slowenien, da kann man billig tanken
Doch es hat sich nicht bewährt, denn, wenn man diese Strecke fährt
Zahlt man bei Straße und Tunnel an ihren Schranken

Also wirklich, das fanden wir dann allerhand
Und fuhren kurzerhand einfach überland
Doch schon bald, auf einem feinen Alpensträßchen
Sitzt am Rand ein Öhi mit nem kleinen Kässchen

Auf die Frage, warum man hier wieder zahlen muss
Grinst er zahnlos: „Na, Bittschön, dann gengans hoalt zu Fuas
Hier geht das Geld nicht an den Staat
Denn hier kassieren wir privat.“

Und alles nur weil i a Piefke bin…

Ich wollt am Morgen auf den Berg, da erwies sich schon am Lift
Mein deutscher Dialekt ist finanziell das reinste Gift
Denn vor mir bezahlt ein Paar, und das kann ja wohl nicht sein
Denselben Preis für zwei, wie ich für mich allein

Ich fange an der Kassa an zu protestieren
Die Dame meint, ich soll mich nicht echauffieren
„Wer so schiach wia sie die Bisten obahoppelt
Den kassieren wir an der Gondel einfach doppelt.“

Im Kaffeehaus bestell ich ‘nen kleinen Braunen
„7,50, Herr Professor“ lässt mich staunen
Ich blicke skeptisch, er sagt ohne auszuweichen
„Sie können zahlen oder können's eana schleichen!“

Und alles nur weil i a Piefke bin…

Im nächsten Jahr fohrn mir da nicht mehr hin
Ich brauch ka Klagenfurt und auch ka Wien
Ich muss für Kaiserschmarrn
nicht unbedingt nach Österreich fahren

Ich ließ von Freunden mich deshalb jetzt beraten
Die war'n sich einig: „Fahr nach Split zu den Kroaten!“
Doch um mich dort zu amüsieren, muss ich ja Austria passieren
Und dann zahl ich wieder nur an die Piraten

Ich mach das nicht mehr mit
Doch ich will so gern nach Split
Dann fahre ich, ich bin nicht dumm, nach Kroatien außen rum
Und investier mein Geld in Sprit

Und alles nur weil i a Piefke bin…

Dann zohl i lieber dreimal mehr für das Benzin
als an diese Mudjahedin
die gute Laune ist dahin
Weil i a Piefke bin

M+T+Arr: Bopp

Glückspilze
Eine Nacht letzten Sommer, ich weiß es noch genau
Über uns die Sterne und vor uns der Stau
Als es wie üblich zu regnen anfing
Und so allmählich das Benzin zur Neige ging
Da sahen wir fünf Mädchen am Seitenstreifen stehen
Nass bis auf die Haut - sie waren wunderschön
Sie sagten: „Wir frieren und müssen aufs Klo
Doch das aller Schlimmste wir langweilen uns so
Bitte nehmt uns doch mit.“
Da verließ uns der Sprit

Oh was wir doch nur für Glückspilze sind, echt ‘ne Riesensensation
Alles fällt uns in' Schoß wie so ‘ne Lottomillion
Was wir für Glückspilze sind, das Schicksal ist uns hold
Als wären wir fünf kleine Schweinchen mit Schwänzchen aus Gold

Echt‘n Traum, unser Urlaub, auf ewig unvergessen
Zwei Wochen Barbados hielten wir für angemessen
Tropensonne, kalte Mixgetränke am Pool
Real Baccardi feeling never been so cool
Da legten neben uns 5 Girls 'n grosses Badetuch in Sand
Unbemannt und augenscheinlich nahtlos braun gebrannt und sagten
„Seht nur wie wir schwitzen, schlimm der Sonnenbrand
Wer von euch Revolverhelden leiht uns mal ‘ne Hand?
Och, bitte cremt uns doch ein.“
Da brach die Regenzeit rein

Oh was wir doch nur für Glückspilze sind…

Dieses Pech mit feuchtem Klima, es war stets dasselbe Lied
Doch unsre Laune, die blieb Prima, wir sind ja unsres Glückes Schmied
‘N bisschen regnerisches Wetter kann uns doch nicht irritieren
Wir wären schließlich nicht die Füenf, könnten wir nicht reagieren
Wir verlegten uns auf Anbau von Glückspilzen und -Pflänzchen
Die gut riechen und nach ihrem Genuss machst du ein Tänzchen
Wir mussten nur warten, der Plan war perfekt
Die Pflanzen werden durch Feuchtigkeit zum Leben erweckt
Doch diesen Sommer, oh Graus
Blieb die Regenzeit aus

Oh was wir doch nur für Glückspilze sind…

M+Arr: Digel
T: Digel/Bopp

Deutsche Mieter
Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, es tut uns schrecklich leid
Wir nehmen lieber nur deutsche Mieter, nur so zur Sicherheit
Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, sie werden das verstehen
Wir nehmen leider nur deutsche Mieter. Grüß Gott, auf Wiedersehn

Das Risiko bei Ausländern ist uns zu groß
Dass sie irgend so einer radikalisierenden
Terrorgruppe angehörn
Und unsre heile Welt zerstörn

Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, es tut uns schrecklich leid
Wie nehmen leider nur deutsche Mieter, sie vergeuden ihre Zeit
Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, das geht nicht gegen Sie
Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, Ausländer nehmen wir nie

Die Nachbarschaft besticht durch traute Harmonie
Schon der Verdacht, dass subversive Kräfte
Hier in unsrem Haus agitieren
Würde nur zu Unfrieden führn

Wir nehmen leider nur deutsche Mieter, sie können wieder gehen
Wir nehmen ausschließlich deutsche Mieter. Grüß Gott, auf Wiedersehn
Grüß Gott, auf Wiedersehn. Auf Nimmerwiedersehn!

M: Giombini, T: Digel
Arr: Cagnetta

Kein Geld für Wakambe
Danke stinkreiche Nationen, von Wakambesi, wo hier wohnen
Stütze bei Kampf für uns‘re Sachen, doch was mit ganze Geld soll machen?

Wakambe, Wakambe

Winziges Inselparadies versinkt im Meer vor lauter Kies
Hilfe, Hilfe, wir ersticken! Die Welt darf uns kein Geld mehr schicken
Alle Männer sehr betroffen, Frauen ganzen Tag besoffen

Bloß kein Geld für Wakambe, Kein Geld für Wakambe
Nix mehr Geld für Wakambe, Wakambe

Macht dem Wahnsinn jetzt ein Ende! Bitte, bitte, keine Spende
Frauen kaufen schwere Waffen, schießen Männer wenn nix schaffen
Dorf verstopft den ganzen Tag - Porsche, Rolls und Cadillac

Bloß kein Geld für Wakambe, Kein Geld für Wakambe
Nix mehr Geld für Wakambe, Wakambe

Von lauter Gucci und Armani, Männer vergolden sich Salami
Frauen nur noch wollen machen Liebe, nix mehr kochen, Männer Hiebe
Früher noch wir die Hosen an - heute geschissen auf den Mann

Bloß kein Geld für Wakambe, Kein Geld für Wakambe
Nix mehr Geld für Wakambe, Wakambe

M: Langer/Bopp, Arr: Langer
T: Langer/Digel

Die letzten tollen Hechte
Wir sind die letzten, die aller allerletzten
Wir sind die letzten tollen Hechte!

Tennissocken und Adiletten
Brustbehaarung und Koteletten
Und im Feinripp autowaschen
Pils aus der Pulle, Export auch mal aus Flaschen
Siegelring am Finger, solargebräunt die Haut
Hey Mann, sowas wie wir wird heut‘ doch gar nicht mehr gebaut

Wir sind die letzten, die aller allerletzten
Wir sind die letzten tollen Hechte!

´N echter Kerl der stinkt nach Sprit
Der schwitzt Benzin, den kneift's im Schritt
Mächtig Eier in engen Hosen
Pils aus der Pulle, Export auch mal aus Dosen
Druck auf der Blase und Tinte aufm Füller
Hey Mann, da geht noch was, Mandy Chantall und Lieschen Müller

Wir sind die letzten, die aller allerletzten
Wir sind die letzten tollen Hechte!

Scharfe Schnitten und steile Bräute
Ne dicke Bockwurst, wo gibt‘s das heute?
Spielautomaten und Herrengedecke?
Na, in der Kneipe, um die Ecke
Für die letzten Cowboys der verfluchten weiten Welt
Noch‘n Klaren aber fix, denn uns‘re Tage sind gezählt

Wir sind die letzten, die aller allerletzten
Wir sind die letzten tollen Hechte!

M+Arr: Heckermann
T: Heckermann/Digel

Tsingtao
Ist dir dein Leben viel zu grau - Tsingtao, Tsingtao
Dann trinkst du schon beim ersten Morgentau - Tsingtao, Tsingtao
Und stehst du wieder stundenlang im Stau - Tsingtao, Tsingtao
Und hat man deshalb deinen Führerschein geklau - Tsingtao, Tsingtao

Tsingtao, Tsingtao is gut für Verdau
Tsingtao, Tsingtao macht schlau wie Mao
Und blau au!

Hast du eine doofe Frau - Tsingtao, Tsingtao
Und machen deine Kinder viel Radau - Tsingtao, Tsingtao
Ist dein Chef ‘ne dumme Sau - Tsingtao, Tsingtao
Kommt nur noch Scheiß in dein TV - Tsingtao, Tsingtao

Tsingtao, Tsingtao…

Musst du marschieren bei Raketenschau - Tsingtao, Tsingtao
Hast du in Demokratie kein Vertrau - Tsingtao, Tsingtao
Hat Polizei ganz rau dich blau gehau - Tsingtao, Tsingtao
Steckt man dich ohne Grund dann in den Bau - Tsingtao, Tsingtao

Tsingtao, Tsingtao…

Mit der Umwelt nehmen wir’s nicht so genau - Tsingtao, Tsingtao
Und ab und zu gibt’s einen Supergau - Tsingtao, Tsingtao
Schwimmt auf dem Rücken jeder Kabeljau - Tsingtao, Tsingtao
Ist uns egal, dann essen wir Wau-Wau - Tsingtao, Tsingtao

Tsingtao, Tsingtao…

M+T+Arr: Bopp

Knapp daneben (live)
Live aufgenommen im Theaterhaus Stuttgart, 27. Dezember 2013

M: Diverse, Arr: Füenf

Warum der?
Warum ist ausgerechnet der, der süßer lächelt als Brad Pitt
Heißer tanzt als John Travolta, sich mit Johnny Depp nix nimmt
Wie ist ausgerechnet der, an dem nun wirklich alles stimmt,
Immer eben grade der, der dir vom andern Ufer winkt?
Immer eben grade der, der dir vom andern Ufer winkt

Wie kommt’s, dass der, der dir mal nicht bereits nach zehn Sekunden stinkt
Als einziger nicht geifernd vor dir auf die Knie sinkt
Messer und Gabel kennt und sich nicht wie ein Höhlenmensch benimmt
Ausgerechnet immer der ist, der vom andern Ufer winkt?
Ausgerechnet immer der, der dir vom andern Ufer winkt

Wieso denkt einer der verspricht, dass er dein‘ Slip ins Schwitzen bringt
Der aller Knusprigste von allen, nicht mal im Traum dran dich zu knallen?
Wie kann das sein, ist grade der, der so sein Waschbrettbody trimmt
Immer jener der charmant dir dort vom andern Ufer winkt?
Immer eben grade der, der dir vom andern Ufer winkt

Warum ist ausgerechnet der, der immer Arschbach Cola trinkt
grad der, der dich halt immerzu mit bloßen Blicken schon verschlingt?
Der, der dich, wenn er 'n Mund bloß aufmacht, auf die Palme bringt
Kannst ein' drauf lassen, der ist der, der nicht vom andern Ufer winkt

Versteh wer will, dass immer der, den ich im Bett will
Unbedingt lieber ‘nem schlechtrasierten Cowboy willig in die Arme sinkt
Wetten, dieser junge Gott ist mal wieder ganz bestimmt
Einer dieser Bruderschaft, die dort vom andern Ufer winkt?
Wie immer ausgerechnet der, der dir vom andern Ufer winkt

Es ist immer grade der, der dir vom andern Ufer winkt

M+Arr: Langer, T: Langer/Digel

Hallo, wie geil ist das denn?
Du, das muss ich dir unbedingt erzählen, bevor wir uns wiedersehn
Denn bei mir ist gestern etwas schier Unglaubliches geschehen
Ich war beim Bäcker – ja? – und vor mir war ‘ne Frau
So um die 40 oder 50, ich weiß nicht mehr genau
Sie wollte Mohnbrötchen, und zwar genau drei Stück
Darauf die Bäckersfrau: „Na, da ham se aber Glück
Das sind die letzten drei, weil die hier jeder mag
Denn wären se auf Sesambrötchen umgestiegen, gäb‘s nur noch welche vom Vortag“
Total verrückt, oder? Irgendwie crazy! Wahnsinn!

Hallo? Wie geil ist dass denn? Okay? Geht ja gar nich’!
Hallo? Ne, echt jetzt, oder?
Das musst du unbedingt erzählen, wenn wir uns bald mal wieder sehen
Hallo? Mensch!

Schau ich gestern an die Börse, denk ich Alter, was geht?
Bei meinem Anteil von Nestlé, da boomt mein Aktienpaket
Ham die Neger halt kein Wasser, doch was kümmert mich die Welt
Ich hab mir dann sofort ‘nen neuen Jaguar bestellt
Auch im Waffengeschäft stehe ich perfekt da mit zwei Knallern
Das lohnt sich wenn die Syrer und Ägypter so viel ballern
Und heut morgen, ich sag dir, ey das tat gut
Gewinn ich bei Monsanto - wegen Monopol bei Saatgut, musste halt n Riecher für haben

Hallo? … Mensch, schön!

Tja, schön für Euch, bei mir lief‘s gestern leider nicht so rund
Ich schau morgens in den Spiegel, seh die Bläschen hier am Mund
Meine Frau nimmt dies als Grund, mich sofort zu verlassen
Mit den Worten „höchste Zeit“, Mann ich hatte keinen blassen
Schimmer, hab vor Wut eine Tür eingeschlagen
Hand gebrochen, aua, aus meiner Hand, da ragen
Nackte Knochen, kann zig Wochen meine Arbeit nicht mehr tun
Und Pleite bin ich auch, ich hab doch keine Versicherung, und die Kinder hat ‘se mitgenommen und vor allem das Auto und mein Leben is so im Arsch

Hallo? … Bam!

M+T+Arr: Bopp

Mit füenf Unterwegs
Mit Justice und dem Memphis, Dottore und dem Pelvis
Hab ich ‘ne geile Zeit
Mit denen kann ich´s krachen lassen
über jeden Blödsinn könn ‘mer lachen
Klingt nach dem besten Job der Welt

Aber nein, nein, der Job ist gar nicht leicht
Das ganze Musicbusiness ist im Arsch
Selbst als Star, welcher ich anscheinend bin
stink ich voll nach Hartz 4
Super, Triple-Jackpot-Hauptgewinn

Doch mit füenf unterwegs ist es einfach genial
Das macht mir einen Riesenspaß
Und wem zu wenig Leute kommen, dem sei gesagt
Dann geh doch, und hör Dir die Wise Guys an

Jo, bei füenf in der Show geht´s fett ab, so ist der Brauch
Und da ham wir alle tierisch Bock drauf!

Regelmäßig gibt's bei uns auch kleine Reibereien
Doch sind die physischer Natur
Oh ja, seitdem ich in der Band bin
Hab ich auch ‘nen leichten Schaden
Man kann heutzutage halt nicht alles haben

Leute, jetzt mal ganz im Vertrauen
Einer von uns füenen ist ein Arsch
Nur dass jeder glaubt, es wär ‘n and‘rer
Macht die Sache kompliziert
Da wird getreten bis halt einer kollabiert

Doch mit füenf unterwegs geht es immer bergauf
Mit denen komm ich sicher noch zum Lanz
Nur dass Dottore im Tourbus immer so laut schnarchen muss
Geht mir echt so langsam an die Substanz

Doch bei füenf in der Show geht´s fett ab, so ist der Brauch
Und da ham wir alle tierisch Bock drauf!

M+T+Arr: Podack

Wie laberst du denn mit dein' Opfer?
Mami gehn wir aufn Spielplatz? Geht jetzt nicht!
Bitte krieg ich noch’n Eis? Kriegst du nicht!
Liest mir vor aus Biene Maja? Kann ich nicht!
Mami aua krieg ich Pflaster? Nerv mich nicht!
Bitch!

Wie laberst du denn mit dein‘ Opfer? Mistgeburt!
Muss Mami wieder Teppichklopfer? Mistgeburt!

Hilfst du mir bei Hausaufgaben? Check ich nicht!
Wie muss man rechnen 1 und 1? Brauchst du nicht!
Darf ich Horrorfilm heut Abend? Klar mein Schatz!
Darf ich zu dir ins Bett, hab Alptraum! Nö, kein Platz!
Bitch!

Wie laberst du denn mit dein‘ Opfer? Mistgeburt!
Muss Mami wieder Teppichklopfer? Mistgeburt!

Mami kochst du mal Gemüse? Kenn ich nicht!
Brauch neue Schuh hab kalte Füße! Sei nicht quengelig!
Mami wenn ich einmal groß bin Wirst du nicht!
Lieg ich auch ganzen Tag auf Couch hin! Fauler Sack!
Bitch!

Wie laberst du denn mit dein‘ Opfer? Mistgeburt!
Muss Mami wieder Teppichklopfer? Mistgeburt!
Bitch!

M+Arr: Langer, T: Langer/Digel

Die mittlere Toilette
In der Kneipe auf‘m Klo, da steht es mir frei
Nehm ich Kabine eins oder zwei oder drei
Doch gerade diese freie Wahl
Ist für mich jedes mal ‘ne Qual

Es geht statistisch nur jeder Dritte
In die Kabine in der Mitte
Doch das wissen auch die andern, ich bin ja nicht blöd
Dass psychologisch jeder lieber auf den Mittelpott geht

Und gerade weil ein jeder höchstwahrscheinlich so denkt
Werden sie meist nach rechts- und linksaußen gelenkt
Das hat zur Folge, so mein Plan, dass wer außen sitzt
Eben nicht die mittlere Schüssel benützt

Drum geh ich immer auf die mittlere Toilette
Und nehm stets die unterste Zigarette
Aus der Packung, die mir angeboten wird
Nachdem ihr Weg durch 1000 dreckige Pfoten führt

Im Leben muss man schlau sein
Da musst du schon ganz genau sein
Ich erlaub mir keine Pannen
Auf dem Weg - zum finalen Entspannen

Komm ich im Laden an die Kassen
Stehen da schon die ganzen Menschenmassen
Da überlege ich gar nicht lange
Und such mir die schnellste Schlange

Doch jetzt muss ich mich erst fragen
Wie viele Leute - und wie viel ist im Wagen?
Und ich darf auch nicht verpennen
Welche Tippse kann am schnellsten scannen?

Hätt die Oma rechts nicht so lang ihr Geld gezählt
Hätt ich längst schon die linke Kasse gewählt
Doch dort hat einer ungelogen
Gerade sein Obst noch nicht gewogen! Oh Mann!

Drum geh ich immer…

Ich geh heut Abend nicht mehr aus
Und bleib entspannt, gechillt zu Haus
Ich wär zwar eingeladen bei Karl auf ‘nem Fest
Doch ich glaub, das gibt mir heute Abend nur den Rest

Ich kann mich easy gehen lassen
Da werd ich sicher nichts verpassen
Doch werden sie mich vermissen?
Über mich lästern und mich dissen?

Allmählich bin ich nicht mehr so geschmeidig
Vielleicht ist der Karl ja auch beleidigt
Und dann lädt er, dieses blöde Schwein
Beim nächsten Fest mich nicht mehr ein - die dumme Sau!

Drum geh ich immer…

Alle sind hinter mir her
Alle sind hinter mir her
Mich wundert überhaupt nix mehr
Alle sind hinter mir her

Drum geh ich immer…

M+T+Arr: Bopp

Moderation (live)
Bring mir die Sonne (live)
Lasst das Licht in eure Herzen - Leb dein Leben so wie du es fühlst
Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen - Das Leben ist doch zum Leben da
Jedes Herz braucht eine Heimat - Jeder braucht einen Freund
Das Glück ist ein seltsames Vogerl - Hast du heut wirklich schon gelebt?

Bring mir die Sonne wieder zurück
Die Sonne ist für alle da
Fang dir die Sonne
Heute, hier und jetzt
Ein kleines Feuer, das dich wärmt

Mit Sehnsucht ist ein Tag so lang - Wie ein Sternenregen in der Nacht
Zärtlicher Regen - Reich deine Hand - Ein Stern am Himmel ist noch frei
Ich will dir immer wieder rote Rosen schenken - Ich kann keine traurigen Augen sehn
Bleib bei mir - Spiel den Sirtaki noch mal - Ich hätt’ dich sowieso geküsst

Bring mir die Sonne…

Die kloane Tür zum Paradies - Die Kloane aus der letzten Bank
Des is a Wahnsinn - Manchmal braucht man was, an das man glauben kann
Ohne Zärtlichkeit geht gar nix - Meine Lieder streicheln dich
’s mag ned hell wird‘n - Weil wir alle keine Engel sind
Ein Gefühl wie an Weihnachten - Zurück in Richtung Sommerwind
Dann muass i hoam – Daheim, das ist Geborgenheit
Im Karusell der Träume - Gefühl ist eine Achterbahn
Ein Herz voller Schmetterlinge - Liebe ist das Salz der Erde

Bring mir die Sonne…

Halleluja - auf das Leben!

M+T+Arr: Langer

Live aufgenommen im Theaterhaus Stuttgart, 1. Februar 2014.